19. Mär 2018 15:00 Uhr bis 19. Mär 17:00 Uhr

PV-Anlagen (fast) ohne Finanzamt

Webseminar

Seminar-Ort

Webseminar

DE------- Webseminar
Telefon:
› Routenplaner

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Webinar um ein kostenpflichtiges Angebot handelt. Teilnahmegebühr: 49,- Euro pro Person

-------------------------------

„PV-Anlage mit Speicher, Wärmepumpe oder Elektromobil: Klingt interessant – aber bitte ohne Finanzamt!“ Diesen Wunsch hört man häufig von Endkunden.
Die Bürger wollen mit ihrer eigenen Energiewende unabhängiger werden, auch von Bürokratie und hohen Steuerberaterkosten.

Geht das?
Es gibt zwei Möglichkeiten:
1. Die Überschuss-Einspeiseanlagen – hier kommt man mit einmaligem Finanzamtskontakt aus.
2. Die sogenannten "netzparallelen Nulleinspeiser" – bei diesen ist kein Kontakt mit dem Finanzamt nötig.

Im Webinar lernen Sie die steuerrechtlichen Grundlagen und technischen Bedingungen kennen, die für die Umsetzung dieser Anlageformen wichtig sind.
Zudem erfahren Sie anhand praktischer Beispiele, wie sich diese Art von PV-Anlagen wirtschaftlich für den Kunden rechnet.

Jeder Teilnehmer erhält kostenlos ein Exceltool zur Darstellung der (negativen) Gewinnerzielungsabsicht gegenüber dem Finanzamt (zur Vermeidung der PV-Anlage in der Steuererklärung).

Inhalte

PV-Anlagen mit einmaligem Kontakt zum Finanzamt:

  • Umsatzsteuerlich Kleinunternehmerregelung wählen - was ist zu beachten?
    Was sind die persönlichen und beruflichen Voraussetzungen?
  • (Nicht rückerstattete) Vorsteuerzahlung als zusätzliche Geldanlage
  • Ertragssteuerlich negative Gewinnerzielungsprognose zur Vermeidung der PV in der Einkommensteuererklärung -
    Wie kann das finanzamtskonform gemacht werden? Welche steuerrechtlichen Grundlagen gibt es dafür?
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung auf 30 Jahre (überraschend positiv, das dritte Jahrzehnt als Zusatzrente oder Zusatzeinkommen)

PV-Anlagen ohne Kontakt zum Finanzamt:

  • Die netzgekoppelte nichteinspeisende PV-Anlage ("Nulleinspeiseanlage") als Privatsache betreiben: Was muss beachtet werden, welche Formen gibt es, welche technischen Konzepte passen für welche Kunden? Wie sieht hier die Wirtschaftlichkeit trotz Abregelungsverlusten im Sommer aus?

Gebühren und Leistungen
Die Seminargebühr beträgt 49,- Euro pro Person.
Darin enthalten sind ausführliche Unterlagen zur Schulung.
Alle relevanten Informationen sowie die Einladung zum Web-Meeting erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Dauer
15 - 17 Uhr
Inkl. Chatfragen

Referent
Michael Vogtmann, Experte der DGS Franken

Zielgruppe
Installateure, Projektentwickler, Investoren, Anlagenbetreiber, Energieberater

Voraussetzungen/Technische Ausstattung
Internetfähiger PC und Headset oder Telefon